• Online: 5.656

W124 ist out - Keiner interessiert sich für einen Klassiker

w124berlin1988 w124berlin1988

Themenstarter
Private Kleinanzeige (Beendet)
Kategorie:
Ersatzteile
Artikelzustand:
Gebraucht
Artikel wird versendet:
nein
Artikel kann abgeholt werden:
nein
 
20170825-14244020170825-142440

Guten Tag, liebe Gemeinde,

 

habe hier einen kleinen Sorgenfall stehen:

 

Einen W124 mit 2,3 Liter, Automatikgetriebe und echten 247.000 Laufleistung. Baujahr September 1988.

 

Gestern ist der TÜV und vor allem die AU abgelaufen. Die AU war das Hauptproblem, da angeblich erhöhte CO2-Werte. Als weiteres Problem wurde eine unzureichende Wirkung der Feststellbremse identifiziert. Auch ein angeknackstes rechtes Vorderachsgelenk müßte behoben werden, ansonsten eher Kleinigkeiten (Glühbirnen etc.).

 

Der Wagen ist mit Ausnahme kleiner Dellen unfallfrei und unverbastelt (mit Ausnahme von zugelassenen aber nicht originalen Alufelgen und eines nicht zeittypischen Autoradios).

 

Ein Versuch meinerseits, den Wagen für eine Woche bis heute auf mobile.de und autoscout24.de anzubieten, ist auf keinerlei Interesse gestossen (wobei ich nicht weiß, ob der mit 2.000 Euro aufgerufene Preis als VB ein Grund war - ich befürchte eher, daß unser so geliebtes Fahrzeugmodell nur wenig begehrt ist).

 

Ich habe die Anzeigen daher gelöscht.

 

Der Wagen steht hier in Berlin-Prenzlauer Berg ansonsten nur rum, auch wenn man mit ihm am Wochenende wunderbare Fahrten ins Umland machen kann.

 

Um es kurz zu machen:

 

Wer den Wagen möchte, kann ihn mit einem kreativen Angebot haben. Es muß auch kein Geld sein, der Tausch mit irgendetwas Interessanten oder einer ansonsten lustigen Idee reicht.

 

Vielleicht gibt es hier Leser, die den Wagen ins Ausland nehmen können, wo die "Umweltpolitik" nicht so streng ist und wo der Wagen sicherlich noch einige Jahre weiter zuverlässig fahren könnte.

 

Daher: Es wäre schön, wenn ein so schönes Modell ein liebevolle Hände abgegeben werden kann.

 

Es ist, wie gesagt - keine Verkaufsanzeige - sondern ein Verschenkungsangebot, so daß ich hoffe, in dieser Forumskategorie richtig zu sein.


ppuluio ppuluio

Das Problem ist, daß er keinen tüv hat und somit nicht auf eigener achse überführt werden kann.

Biete ihn für 1000 vb an, danngeht er weg.

 

Oder mach tüv drauf und verkauf ihn für 2000. mopf 0 schon was feines.


Hawei1 Hawei1

Mercedes

Auf der einen Seite sollten für 2oooEUR neu Tüv incl sein, viell dann auch 2500 EUR.

Die angesprochenen Mängel sind keine Grossbaustelle.

Andererseits ein unverbastelter Mopf 0, der nächstes Jahr 30 Jahre alt wird, wird man immer los.

Ich habe einen Mopf 1 und der würde auch nicht billiger angeboten.

Man muss die richtigen Fotos ins Netz setzen, dass man auch die kritischen Stellen schon erkennen kann.

Ins Ausland nie, langt schon, dass die Diesel da gelandet sind.

 

Ferner ist es ein Benziner, wenn noch nicht geschehen, kann man den bestimmt auf Euro 2 bringen.


Mark-86 Mark-86

Der Autoflüsterer

Ne nackte runtergehurrte Erstserienlimousine ohne TÜV ist halt einfach keine 2.000€ wert...

Die 1000€ von ppuluio sind n gutes Angebot, ich würde dafür max. 300€ bezahlen aber nicht für n Auto in Berlin... Da ist der Transport zu teuer...


Hawei1 Hawei1

Mercedes

Nimms nicht persönlich, aber einen Händler nach einem Preis befragen....

1ooo EUR so wie steht, dann steckt man noch ca 300 EUR incl Tüv rein und dann sind es schon 2500 EUR...

Für seinen Standort kann ein Auto auch nichts. Mein 210 stand auch 400 km entfernt.


w124berlin1988 w124berlin1988

Themenstarter

W124 ist out - Keiner interessiert sich für einen Klassiker

Vielen Dank für die raschen Hinweise - es hat sich jetzt schon gelohnt, im Motor-Talk Forum angemeldet zu sein.

 

Um Mißverständnissen vorzubeugen (und ich bin gerade sicherheitshalber nach Draussen zum Wagen gegangen):

 

Er hat die Umweltplakette 4 - als Benziner.

 

Ich bin zum Zwecke der HU und AU in einer renommierten Berliner Werkstatt gewesen, die sich auf die Wartung von Taxen spezialisiert haben.

 

Mit den Anmerkungen des öffentlichen Sachverständigen zu weiteren Problemzonen des Fahrzeuges, sprich Feststellbremse und Vorderachsgelenk, hätten wir alle gut leben können und für einen schmalen Taler reparieren können.

 

Das Problem ist der Abgaswert, der - ich nenne es mal als Zahlenbeispiel - statt bei maximal 0,3 bei 0,4 liegt.

 

Mir wurde dann gesagt, daß mangels elektronischer Auslesemöglichkeit - jawohl, noch ein Wagen ohne groß Elektronik sondern ehrliche Elektrik - die Fehlersuche sehr aufwendig sein kann. Angefangen von Fremdluft, über Lambdasonde bis hin zum Kat.

 

Da die heutigen Werkstätten kaum noch Mitarbeiter haben, die damals schon geboren worden sind, als das Fahrzeug ingenieurmäßig entwickelt wurde, soll die Fehlersuche sehr aufwendig sein. Da müssen dann einzelne Bauteile ausgebaut und testweise ersetzt werden, um den Fehler zu finden.

 

Es gibt wohl noch Freaks, auch in Berlin, die eine solche Fehlersuche nicht scheuen. Daher sicherlich eine wunderbare Gelegenheit. einen ansonsten grundsoliden Wagen zu den nächsten fast 30 Jahren am leben zu erhalten.


Mark-86 Mark-86

Der Autoflüsterer

Wat soll denn da kaputt sein? Bei 250.000 wahrscheinlich nur die Lambdasonde, vieleicht n Temperaturfühler, aber so viel ist da nicht dran was für den Abgaswert verantwortlich sein kann und das Problem hat man schnell durchgemessen...

 

Wenn der Stift im 3. Lehrjahr das nicht in MAXIMAL 2h raus hat, warum der Abgaswert nicht passt, bräuchte der nicht nach ner Übernahme fragen und von nem Mechatroniker kann ich das eher schneller erwarten.


Mark-86 Mark-86

Der Autoflüsterer

Zitat:

@Hawei1 schrieb am 1. September 2017 um 19:37:02 Uhr:

Nimms nicht persönlich, aber einen Händler nach einem Preis befragen....

1ooo EUR so wie steht, dann steckt man noch ca 300 EUR incl Tüv rein und dann sind es schon 2500 EUR...

Für seinen Standort kann ein Auto auch nichts. Mein 210 stand auch 400 km entfernt.

Ob du da mit Tüv für 300 hin kommst wage ich zu bezweifeln, und für mit neuem TÜV liegt sowas hier immernoch unter 2.000€...


w124berlin1988 w124berlin1988

Themenstarter

Auch hier liegt mögliicherweise ein Mißverständnis vor:

 

Ich bin nicht auf einen bestimmten Preis aus.

 

Mir würde es reichen, wenn ein 29-jähriger Klassiker in gute Hände kommt.

 

Jemand, der die Geduld und den Enthusiasmus hat, einen soliden Wagen weiter am leben zu erhalten.

 

Ich könnte sicherlich zu einem orientalischen Händler hier in Berlin fahren (und mit einem Tag TÜV abgelaufen und versichert fährt er noch auf "eigener Achse) und ihn für ein paar hundert Euro abgeben. Für den Export.

 

Aber weil der Wagen mir in den letzten 15 Jahren ans Herz gewachsen ist, gibt es vielleicht jemand, der sich selber an ihn versuchen möchte.

 

Hier sollten ja einige Schrauber unterwegs sein, die sich auch vor anspruchsvolleren Aufgaben nicht scheuen, den etwas willkürlichen Vorgaben der Umweltpolitik zu genügen.

 

Ich habe dem freundlichen TÜV-Sachverständigen gesagt: Mein Fahrzeug ist das umweltfreundlichste in ganz Berlin, da ich damit nur 2.000 Kilometer pro Jahr fahre. Da hat er nur gelacht (aber mir recht gegeben).

 

Wenn ich so manche Diesel-Taxen mit einer Riesen blauschwarzen Rauchschleppe in Berlin sehe, das interessiert Niemanden. Aber ein wunderbares Benzinerfahrzeug soll ausgemustert werden, weil es ein ganz wenig die von irgendwelchen Politikern ausgedachte Grenzen nicht einhält.

 

Das ist dann der wirkliche Umweltfrevel - ein gut funktionerendes Fahrzeug einzustampfen und statt dessen ein neues Fahrzeug zu kaufen.


Hawei1 Hawei1

Mercedes

Wichtig ist, dass er im Bereich Unterboden und Hinterachse etc noch in Ordnung ist. Das kann nicht jeder machen (Bühne etc) oder dass die Automatik störungsfrei schaltet.

Wieviel hast du an Steuern bezahlt?

 

Die von mir so in den Raum gestellten Preise gelten so für 124 in gepflegtem Zustand mit Gebrauchsspuren, die aber nicht erheblich sind. Bei deinem 124 gehe ich mal davon aus, dass das in der linken Seitenwand alles Reflexionen sind. Die Motorhaube ist so ein no go. Ich vermute auch, dass das Auto vorne rechts mal einen Treffer hatte.


Mark-86 Mark-86

Der Autoflüsterer

W124 ist out - Keiner interessiert sich für einen Klassiker

Ich versteh das Umweltproblem nicht, das Auto läst sich mitm Kaltlaufregler für unter 200€ auf Euro 2 umrüsten, es kostet dann weniger als 200€ Steuern im Jahr, die Versicherungsprämie ist auch nicht hoch und eine Grüne Umweltplakette Nummer 4 ist aktuelle die grünste Plakettenauszeichnung die es zur Zeit gibt, also ne höherwertigere Plakette gibt es gar nicht... Und nebenbei kann das Auto -da muss man aber dann noch Geld in die Hand nehmen- im nächsten Jahr sogar ein H Kennzeichen bekommen und dürfte damit Umweltverkehrspolitisch sogar die sicherere Bank sein als n Euro 6 Diesel...


MB-Berni MB-Berni

Mercedes

Wurde der Wagen auf dem Weg zur AU auch richtig warm gefahren?- Nicht jeder Prüfer lässt den Wagen so lange auf dem Stand warmlaufen, bis die Abgaswerte (CO, nicht CO2) stimmen.

 

Ob eine Werkstatt die auf Taxen=Diesel spezialisiert ist, die richtige Anlaufstelle für Dein 124er war?

 

Die Infos zu dem Fahrzeug sind m.E. zu knapp - viel mehr Bilder: Innenraum, Motorraum, Kotflügel, Radhäuser, H-Achse, Bremsen, Reifen, Zustand der Lackierung - man muss erkennen können ob das ein Liebhaberstück, eine abgerockte Möhre mit Wartungsstau oder irgendwas dazwischen ist!


w124berlin1988 w124berlin1988

Themenstarter

Weiterhin vielen Dank an die konstruktiven Meldungen hier im Forum - dafür sollte ein solches ja da sein.

 

Um einzelne Anmerkungen zu kommentieren:

 

@Hawei!: Da haben Sie ein sehr genaues Auge. Ich habe mir keine Mühe mit der Aufnahme gegeben. Es ist jedoch in der Tat alles ohne Beulen und "Trefferfrei", sondern Lichtreflexionen.

 

Vor rund 10 Jahren habe ich mit viel Einsatz und professionellen Sachverstand eines fachlich versierten Mechaniker eine Anti-Rost-Kur hinsichtlich der Radläufe durchführen lassen.

 

Die sind seit dem bis heute in einem tadellosen Zustand.

 

Was anfängt zu rosten, ist die Motorhaube. Da hat mir jemand außerhalb des Forum vor einigen Wochen erklärt, ein Austausch wäre nicht nur finanziell sondern auch technisch gesehen unvermeidbar, da die Motorhaube schlecht reparierbar sein soll. Aber immerhin etwas, was der TÜV nicht bemängelt hatte, da nur ganz Klein am wachsen.

 

Zu der Frage mit den Steuern:

 

Ich habe meine letzten Bescheide noch aus DM-Zeiten hier griffbereit. Es waren umgerechnet 249 Euro. Ich werde aber recherchieren, wie sich das seit dem entwickelt hat. Auf jeden Fall ein Betrag, der relativ betrachtet recht gering ist.


w124berlin1988 w124berlin1988

Themenstarter

@MB-Berni:

 

Ob dies ein Liebhaberfahrzeug ist, kann ich nicht beurteilen.

 

Aus meiner Sicht ja und vor allem so zuverlässig.

 

Im vergangenen Jahr bin ich nach einem Ölwechsel (Motor, nicht Getriebe), in 12 Monaten nur noch rund 1200 Kilometer bis heute gefahren. Von Frankfurt nach Berlin und sonst nur im Umland. Er funktioniert trotz der seltenen Inanspruchnahme wunderbar zuverlässig.

 

Sie stellen viele Fragen zum technischen Zustand. Mich hat das früher auch interessiert und ich habe eine dicke Akte an laufenden Unterhaltskostenrechnungen, um den Wagen weiter fahrfit zu halten.

 

Wenn es nicht die AU gäbe, würde ich für ein paar hundert Euro die anderen vom TÜV angekreideten Mängel beseitigen lassen. Ich habe hingegen keine Geduld, den Wagen in einer Hochpreiswerkstatt hinsichtlich der Abgaswerte durchchecken zu lassen.

 

Es ist eigentlich eine Unverschämtheit, ein so gut funktionerendes Fahrzeug kurz vor dem möglichen H-Kennzeichen nicht mir einem absehbaren Aufwand weiter laufen lassen zu können.


Mark-86 Mark-86

Der Autoflüsterer

Zitat:

Wenn es nicht die AU gäbe, würde ich für ein paar hundert Euro die anderen vom TÜV angekreideten Mängel beseitigen lassen. Ich habe hingegen keine Geduld, den Wagen in einer Hochpreiswerkstatt hinsichtlich der Abgaswerte durchchecken zu lassen.

 

Es ist eigentlich eine Unverschämtheit, ein so gut funktionerendes Fahrzeug kurz vor dem möglichen H-Kennzeichen nicht mir einem absehbaren Aufwand weiter laufen lassen zu können.

Wieso? Wenn die benannten Mängel alles sind, ist die Unverschämtheit doch höchstens auf deiner Seite, weil du nicht bereit bist jemanden der son Auto reparieren kann ein paar hundert Euro in die Hand zu drücken ^^

 

Man wird doch wohl z.B. beim Boschdienst in Berlin in der Lage sein son Auto zu reparieren ^^


MOTOR-TALK MOTOR-TALK

Hinweis: In diesem Thema W124 ist out - Keiner interessiert sich für einen Klassiker gibt es 31 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag vom 3. September 2017 befindet sich auf der letzten Seite.
Biete Mercedes: W124 ist out - Keiner interessiert sich für einen Klassiker
schliessen zu